Kaizen Training


 

Was bedeutet „Kaizen“? Mit „Kaizen“ leiten Sie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Ihrer Firma ein! Sie erlernen wichtige Techniken, um Probleme gezielt zu messen und zu verbessern. „Kaizen“ bedeutet nichts anderes als „kontinuierlicher Verbesserungsprozess“ (KVP). Die Prozessoptimierung in Ihrer Firma erfolgt in kleinen Schritten. Sie analysieren Probleme und verbessern Prozesse. „Kaizen“ lebt von einer dauerhaften Anwendung. Sie implementieren den kontinuierlichen Verbesserungsprozess direkt in Ihre Firma und leiten Ihre Kollegen bei der Umsetzung an. Unser Kaizen KVP Training ist sofort in der Praxis umsetzbar.


 

In dieser Weiterbildung erproben sie wichtige Werkzeuge, um die kontinuierliche Verbesserung in Ihrer Firma voranzubringen. Jeder spricht von KVP – wenn es aber um die Umsetzung geht, versickern die Aktivitäten meistens, weil u.a. die Umsetzungswerkzeuge fehlen. In diesem Seminar konzentrieren wir uns auf genau diese Werkzeuge für eine sinnvolle Umsetzung. Nach der Schulung können Sie die KVP-Werkzeuge erfolgreich in Ihrem Betrieb einsetzen.

 

Inhalte

  1. Was soll verbessert werden und warum?
  2. Messung des derzeitigen Zustands:
    Fehlersammelkarte
    Pareto-Diagramm
  3. Den Fehler analysieren:
    Sie sammeln Vorschläge.
    Sie visualisieren Lösungsvorschläge.

 

Verbesserungsprozess

  1. Verbesserungsvorschläge planen und umsetzen:
    A3-Formular
    Sie visualisieren den KVP für Ihre Arbeitsgruppe
  2. Kontrolle des Erreichten:
    Besprechungskultur
    Einführung im Betrieb

Die Ausbildung wendet sich an alle, die Prozesse verbessern wollen. Hier erlernen Sie die notwendige Theorie. Sie setzen das Gelernte mit zahlreichen Übungen in die Praxis um. Nach diesem Kurs setzen sie Kaizen und KVP ohne Probleme in Ihrer Firma ein.

Beispiele wofür Sie dieses Know-how nutzen können:

  • Reklamationen sind zwar ärgerlich für alle, aber wir haben noch kein gutes System zum systematischen Abstellen der Fehler.
  • Unsere Kunden weisen uns in Audits immer wieder darauf hin, dass wir ein System zur kontinuierlichen Verbesserung brauchen. Wir haben zwar eine eigene Software dafür angeschafft, aber geändert hat sich trotzdem nichts. Was kann man tun?
  • Verbesserung hört sich zwar einfach an. Aber wie mache ich das praktisch wenn ich mit meiner Schicht das Problem angehen soll?

 

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Georg Astl, Geschäftsführer

Telefon: +41.22.552.0562

E-Mail: georg.astl@eoswiss.ch

 

 

Kaizen 3 Copyright Dr. Georg Astl

 

Um Kaizen anzuwenden brauchen Sie nicht Japanisch lernen! Wichtige Techniken der kontinuierlichen Verbesserung kommen urprünglich aus Europa und den USA. Erst in der 1970er und 1980er Jahren wurden sie in Japan „wiederentdeckt“ und dann als japanische Techniken vermarktet. Wir knüpfen in unseren Trainings an die Europäische Industrietradition an. Mit japanischen und amerikanischen Elementen angereichert bieten wir hier einen sehr kompakten Kurs. Alle Techniken sind an Mitteleuropa angepasst. Das erspart „Übersetzungprobleme“ und garantiert die leichte Anwendbarkeit.